Herzlich willkommen

beim Bündner Schafzuchtverband


25.Interkantonaler Bündner Lämmerausstellungsmarkt

in der Bündner Arena in Cazis

23./24. März 2019

Die Sieger von der 25. Bündner Lämmerausstellung.

Prinzessin,  das Schaf 1615.4115 BMC von Riccardo Caluori aus Bonaduz.

 Prinz,  der Widder 1762.9890 EW von Beat Hämmerli aus Weesen.

Die Wahl zur Prinzessin und Prinzen. Links die Podestplätze, rechts die Finalgruppe.


Erfolg am Interkantonalen Zuchtschaf-Ausstellungsmarkt in Sachseln

16./17.März 2019

Sieger in der Kategorie  12 - 18 Monate, Widder 1608.6188 KBR von der Familie Rizzi aus Luzein

Erfolgreiche Bündner Schafzüchter in Sachseln.


Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schafzuchtverbandes am 23.02.2019 in Aigle VD

 

Peppino Beffa zum Übergangspräsidenten gewählt

 

Die Delegierten des Schweizerischen Schafzuchtverbandes haben anlässlich ihrer Versammlung vom 23. Februar in Aigle Peppino Beffa einstimmig zu ihrem Übergangspräsidenten gewählt. Er freue sich auf die erneute Zusammenarbeit mit den Schäfelern, sagte der Schwyzer, der bereits in den Jahren 2001-2007 das Präsidium innehatte. Er wolle nicht als Richter die Vergangenheit aufarbeiten, sondern zukunftsgerichtet arbeiten und gemeinsam mit dem ganzen Vorstand eine Beruhigung der Strukturen erreichen und den Verband wieder auf ein gutes Fundament stellen.

Neu in den Vorstand gewählt worden sind

Christof Bruhin (Vertretung ZH, GL, Teil SZ), Hans Pernet (SG), Rinaldo Pfammatter (VS /SN), Mario  Rubitschon (GR), Kurt Schärli (Innerschweiz), Karl Scheuber (Innerschweiz). Die Sitze von Bern, Tessin und Freiburg/Neuenburg/Jura/Unterwallis bleiben vakant.

Von den fünf bisherigen Vorstandsmitgliedern sind vier in ihrem Amt bestätigt worden. Es sind: Hans-Ueli Baumgartner, Bernardo Brunold, Hermann Imhof, Lionel Pasche.

Unsere Bündner-Vertreter im Schweizerischen Schafzuchtverband.

Mario Rubitschon ist neu in den Vorstand gewählt , Bernardo Brunold ehrenvoll im Amt bestätigt worden.




Tierverkehrsdatenbank TVD

‒ neue Meldepflicht für Schafe und Ziegen

1999 wurde die Tierverkehrsdatenbank TVD für die Rinder eingeführt. Aus Gründen der Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit wird ab 1. Januar 2020 das Erfassen aller Elemente für eine vollständige Tiergeschichte – von der Geburt bis zur Schlachtung – auch für Schaf- und Ziegenhaltende obligatorisch.



Delegiertenversammlung des Bündnerischen Schafzuchtverbandes  in Rueun

2.Februar 2019


Grossraubtierpräsenz
Die Problematik

aus Sicht der Schafhaltung




Verbandsreise des Bündnerischen Schafzuchtverbandes nach Hünenberg ZG, Teststation des SSZV

Samstag, 26. Januar 2019